Unser Antrieb

Allgemein

Wieder nähert sich ein Jahr dem Ende entgegen. 365 Tage, aufgeteilt in 52 Wochen, in der wir die Welt ein Stück besser gemacht haben. Wir wollen auf dieses bewegte Jahr zurückblicken und euch einen kleinen Ausblick auf nächstes Jahr geben …

Gleich im Januar ging es mit einem neuen Design für Avalon(Web) an den Start, welches wir inzwischen um einige kleine Highlights erweitert haben und euch in „Vereinfacht. Perfektioniert. Aber nicht neu angefangen.“ vorgestellt haben. Im Fokus steht dabei ganz klar der Inhalt – nichts soll euch beim Lesen der Beiträge ablenken.

Noch im selben Monat wurde es Zeit für einen viel größeren Schritt :  Im Beitrag „Wir machen es nicht besser. Wir machen es anders.“ stellten wir euch die Avivo ™ Engine 2014 erstmalig vor, die uns in den folgenden Monaten immer wieder begeistern sollte …

Sei es durch die Verteilung der Updates für Havenger XuneView ™ 4, (evo) ™  oder der privaten Projekte, um Mirror’s Edge bzw. The Elder Scrolls V – Skyrim eine neue Installation zur Verfügung zu stellen. Besonders gilt hier das Projekt mit Mirror’s Edge hervorzuheben, mit der wir die Funktionen der Avivo ™ Engine 2014 ausbauen konnten.

Speziell die Systembewertung ist uns hier zu einer Herzensangelegenheit geworden und fristet nicht länger ein Schattendasein, wie dies noch bei allen Vorgängern der Fall war. Neben dieser – einzigartigen – Funktion haben wir im Laufe dieses Projekts zahlreiche Optimierungen vornehmen können, die der Avivo ™ Engine 2014 auf Dauer noch mehr Zuverlässigkeit bescheren werden.

Optimierungen sind ein gutes Stichwort !

Denn was in der Avivo ™ Engine 2014 über die letzten Monate stattgefunden hat, war in Havenger XuneView ™ 4 von Beginn des Jahres ein Thema, was sehr viel Zeit in Anspruch genommen hat – im Nachhinein war dies auf jeden Fall die richtige Entscheidung. In den Beiträgen „Viva Revolution !“ bzw. „Ordnen und optimieren“ sind wir etwas näher auf die Optimierungen eingegangen, die lange überfällig waren. Wer weis, wieviele Fehler wir in dieser Zeit beheben konnten …

Dabei hatten wir auch endlich die Möglichkeit uns einem der „vergessenen Fenster“ zu widmen : Der Wissensbibliothek. Grund genug, dass wir für diese dann sogar einen eigenen Beitrag verfasst haben, der den Titel „Veränderungen“ trug und auch unseren Entschluss manifestierte Facebook – als Unternehmen – zu verlassen …

Dies betraf im September dann auch den Dienst in Havenger XuneView ™ 4 – alle Hintergründe dazu erfahrt in „Goodbye, Facebook„.

Nach mehrmonatiger Entwicklung erschien dann am 20. April das 15. Update von XV4. Im Beitrag „The NEXTStep !“ sind wir speziell auf die letzten Optimierungen eingegangen und haben ein Fazit gezogen : 55.208 Zeilen Code, verteilt über 136 Dateien wurden in den 2 Monaten nach dem Erscheinen der ersten Developer Preview überarbeitet.

Neben der Avivo ™ Engine 2014 und Havenger XuneView ™ 4 haben wir aber auch noch ein weiteres .NET-Projekt dieses Jahr veröffentlicht : Im August wurde es mit (evo) ™ Zeit für eine „Evolution“ …

Das Ziel von (evo) ™ war es vor allem, den Administratoren auf der Welt eine Plattform zu bieten, wenn diese von Computer zu Computer wandern müssen. Zumindest geht uns das häufig so, wenn wir diverse Computer neu einrichten dürfen – man hat seine Standardprogramme, die man zur Einrichtung aufruft und diese sucht man nur ungern ewig auf der Festplatte oder jedem anderen Speichermedium. Warum also nicht alles von einem Ort aus verwalten ?

Doch auch auf grafischer Seite ist einiges passiert : Mit „Nicht nur ein Update. Ein neuer Weg.“ erhielt iFolders ein weitreichendes Update – unsere Antwort auf OS X Yosemite und den dieses Jahr erschienenen Nachfolger OS X El Capitan, für den wir sogar ein ganzes How-To, mit dem Titel „OS X El Contreras“ geschrieben haben, das euch Schritt für Schritt erklärt, wie ihr eine Alternative zu Windows auf eurem Computer installieren könnt.

Neben iFolders haben wir auch dieses Jahr wieder einige Updates für Suave7 bereitgestellt, welches im November ein Update für iOS 9 erhielt – in der Zukunft werden wir hier wieder eine Menge toller Apps integrieren, die euer iOS dann zu etwas ganz Besonderem machen. Allerdings benötigen wir hierfür zuerst wieder einen Jailbreak 🙂 …

Zum Abschluss wollen wir noch auf die Dinge eingehen, die uns dieses Jahr bewegt haben : Zum Einen war es der Tod von Helmut Schmidt und Friedrich von Weizsäcker, aber auch der 100. Geburtstag von Frank Sinatra. Mit dem Beitrag „In stillem Gedenken“ haben wir – als Dresdner – dann unsere Trauer über die  Opfer der Bombardierung im Februar 1945 zum Ausdruck gebracht.

Damit sind wir auch schon am Ende angekommen und uns bleibt nur noch eins zu sagen : Wir hoffen, dass ihr uns 2015s genauso unterstützt wie dieses Jahr. Ihr werdet es auf jeden Fall nicht bereuen.

Wir wünschen euch einen guten Rutsch ins Jahr 2015s,
Eure Avalon Studios

Gedanken verfassen