The Beauty of Skyrim

Technikwelt

The Beauty of Skyrim
( 2. Teil der Skyrim-Serie )

Hallo liebe Freunde,

es gibt Spiele, die fesseln uns. Manche ein paar Wochen, andere Monate und dann gibt es diese Spiele, die uns sogar Jahre begleiten. Letztere sind enorm selten und daher möchten wir euch heute eins davon erneut näher bringen : The Elder Scrolls V : Skyrim …

In unserem zweiten Teil der Skyrim-Reiehe wollen wir vor allem auf die Schönheit von Himmelsrand eingehen – eben „The Beauty of Skyrim“, dabei werden wir euch in die entlegensten Winkel der nördlichsten Provinz von Tamriel entführen. Dabei werden wir einen typischen Tagesverlauf abbilden : Erst ein Sonnenaufgang, über den Mittag – wo es auch hoch hinaus geht – und zum Schluss ein Sonnenuntergang.

Beginnen wollen wir in der Nähe von Harmugsthal, einer Festung in der es eine Quest zu erfüllen gilt. Gleichzeitig fangen wir auch die ersten Strahlen der Sonne, zu Beginn eines neues Tages ein …

Wie ihr erkennen könnt, liegt unser Fokus nach wie vor auf der Landschaft. Skyrim kann einem hier so viel schöne Regionen bieten, wenn man sie findet und die Texturen dafür ein wenig verbessert.

Im zweiten Bild reisen wir in die Nähe des Lagers Gebrochene Beine. Hier gilt es ein wenig vorsichtig zu sein, um die dort lebenden Riesen nicht zu sehr auf sich aufmerksam zu machen. Ein Stück südlich des Lagers findet sich jedoch eine heiße Quelle, die von zwei Nord zur Entspannung genutzt wird …

Wer übrigens Interesse an einer Kombination aus Charakteren und Landschaft hegt, der sollte sich mal das Projekt „Fragrance“ von Ceares Mods ansehen. Inzwischen hat er hier sogar schon einen ersten Testlauf gestartet, an dem wir auch teilgenommen haben –  nur leider ist unser Skyrim zu sehr auf die Landschaft getrimmt. Dennoch kommen wir nicht drumherum, euch ein oder zwei Bilder des Mods zu zeigen, der unter anderem auch eine realistische Farbherstellung der Kleidung in Skyrim implementiert. Inzwischen gibt es auch schon einen zweiten Testlauf von ihm, zu einer weiteren Kollektion, diese werden wir euch dann im 3. Teil unserer Serie näher bringen.

Begeben wir uns allmählich in Richtung Hoch-Hrothgar. Doch wir wollen nicht die Graubärte besuchen, sondern uns lediglich einen Überblick auf einen Teil Himmelsrands verschaffen …

Hier wollen wir vor allem das Wettersystem mal richtig an seine Grenzen bringen, dass uns vor allem pseudo-volumetrische Wolken bescheren kann. Möglich machen dies die Mods „Real Clouds“ und „Vivid Clouds and Fogs“.

Auf unserer langen Reise nähern wir uns langsam dem Ende eines Tages. Zeit, um etwas am Ilinaltasee zu entspannen und den Sonnenuntergang zu genießen …

Hier wollen wir vor allem den „True Vision ENB“ hervorheben, der die Grafik von Skyrim nochmal  gewaltig verbessert. Allerdings haben wir hier einige kleine Änderungen am Weichzeichner vorgenommen, so dass dieser etwas realistischer wirkt und nicht so viel Leistung benötigt. Dafür wird der Hintergrund etwas weniger, aber im Vordergrund – je nach Fokus – etwas mehr weichgezeichnet. Damit wollen wir vor allem den Effekt imitieren, den das menschliche Gehirn uns Tag für Tag erleben lässt : Wir konzentrieren uns auf eine Sache und blenden alles Unnötige um uns herum aus.

Soviel dann aber zum zweiten Teil unserer kleinen Skyrim-Reihe. In Teil 3 werden wir uns dann etwas näher mit den Projekten von Ceares Mods beschäftigen …

Wir wünschen euch bis zum nächsten Mal alles Gute,
Eure Avalon Studios

Gedanken verfassen