Goodbye, Facebook !

Previews

Wer uns in den letzten Wochen auf Twitter verfolgt hat, dem wird aufgefallen sein, dass wir uns von einem sozialen Netzwerk und dem zugehörigen Dienst in Havenger XuneView ™ 4 getrennt haben : Facebook …

Wie kam es dazu ?

Anfangs war alles nur eine normale Überprüfung des Facebook-Dienstes, als wir dann allerdings einen Fehler erhielten machten wir uns auf die Suche nach der Ursache. Relativ schnell kamen wir zu der Erkenntnis, dass der Fehler nicht im Code, sondern bei Facebook liegt, genauer gesagt, benötigt eine App fortan spezielle Berechtigungen, die man sich erst bei Facebook erbetteln darf. Ein Moderator entscheidet dann, ob dies in seinen Augen angemessen ist oder nicht und ob die App die Berechtigungen erhält –  oder eben nicht …

Also versuchten wir uns die Berechtigungen zu besorgen, womit die Probleme begannen. Zuallererst muss man hierfür den Namen und einen Namespace für die App festlegen, sowie anschließend eine Plattform festlegen …

In der ersten Auswahl erscheinen lediglich mobile Systeme, sowie Webseiten und Facebook Canvas – wovon wir noch nie etwas gehört haben ( wir haben dieses Netzwerk nie für Spiele oder dergleichen verwendet ).

Aber zum Glück gibt es noch weitere Plattformen …

Zumindest erscheint jetzt eine „Windows App“.  Unsere Hoffnung wurde allerdings schnell zerschlagen, denn dies gilt nur für den Windows Store. Havenger XuneView ™ 4 hingegen ist eine native Windows-App, es erfolgt also keine Verteilung über den Windows Store …

So bleibt uns nur die Option eine Webseite als Plattform zu nutzen und bei jeder Gelegenheit zu erwähnen, dass es sich um eine native Windows-App handelt.

Nachdem wir aus einer langen Liste von Berechtigungen wählen durften und diese Berechtigungen ( „publish_actions“, „user_location“ ) begründen mussten, sollten wir 4 Screenshots der Funktion anhängen – schlecht, wenn unsere Funktion mit 2 Klicks zu erreichen ist und dann nur noch ein weiterer Klick erfolgen soll. Macht im Endeffekt nur 2 Screenschots.

Als wir diesen Schritt hinter uns gelassen haben, durften wir doch tatsächlich den Review der App beantragen …

Doch nicht, bevor wir – unserer Meinung nach – unnötigerweise unsere Telefonnummer ( oder alternativ die Kreditkarteninformationen ) preisgeben. Wozu Facebook diese benötigt, um unseren Account zu verifizieren ist uns bis heute nicht klar. Widerwillig stimmten wir dem Punkt zu.

Die Antwort von Facebook

Wie zu Erwarten antwortete uns Facebook binnen weniger Tage und die Antwort fiel auch genauso aus, wie wir es vermutet hatten : Eine Ablehnung aller 3 eingereichten Berechtigungen.

Im folgenden wollen wir euch alle 3 Punkte genauer erklären und wozu wir diese überhaupt benötigt hätten …

Der Punkt „General“ betrifft die Anmeldung, hierfür haben wir OpenAuth im Einsatz – selbiges verwenden wir auch für Twitter-Dienst und hier gab es keine Probleme ( der Dienst wurde zum gleichen Zeitpunkt aktualisiert ). Zudem haben wir in der Berechtigung genau formuliert, wie die Anmeldung erfolgt.

Punkt 2 betrifft die „publish_actions“, also die Berechtigung, dass wir auf deine Pinnwand Text, Fotos und Videos posten dürfen. Da wir Facebook keine interne Version von Havenger XuneView ™ 4 zur Verfügung stellen wollten, haben diese eine ältere Version mit fehlerhaften Facebook-Dienst verwendet und stellten fest – welch ein Wunder -, dass diese Berechtigung nicht ausgeführt werden konnte. Alternativ konnten wir Facebook auch einen Screenshot von einer erfolgreichen Veröffentlichung auf einer fremden Chronik senden – dumm nur, dass uns dazu die Berechtigung fehlt. Wir können maximal auf unserer eigenen Chronik posten, das war es aber auch schon.

Der letzte Punkt betrifft die „user_location“, also euren aktuellen Wohnort. Bevor jetzt die Datenschützer auf die Barrikaden gehen, möchten wir euch zeigen, wofür wir euren Wohnort benötigt haben …

Eure Daten sind euer Eigentum und daran wird sich auch nichts ändern. Wir haben euren Wohnhort und die Anzahl eurer Freunde nur zur Anzeige im Facebook-Dienst verwendet, um den leeren Platz zwischen Namen und Statustext sinnvoll zu nutzen.

Die Konsequenzen …

… wurden schnell gezogen : Der Facebook-Dienst wurde aus Havenger XuneView ™ 4 entfernt und somit wird die Revision 1192 um eine Funktion ärmer. Bei den vielen Verbesserungen, die euch erwarten werden, ist dies allerdings nicht weiter tragisch 😉 …

Nachdem wir uns in den letzten Monaten immer mehr von Facebook distanziert haben, wurde es nun Zeit die Reißleine zu ziehen und endgültig „Goodbye“ zu sagen. Einen Schritt den wir seit gut einem Monat nicht bereuen – im Gegenteil, wir genießen die Zeit, in der wir nicht dauernd an iPhone & Co. gefesselt sind. Diese Zeit nutzen wir dann doch lieber für kreative Projekte und da ist die Zeit wesentlich besser investiert, denn Facebook ist und bleibt nur eins : Eine gewaltige Zeitvernichtungsmaschine !

Wir wünschen euch bis zum nächsten Mal alles Gute,
Eure Avalon Studios

Gedanken verfassen