Erste Blicke auf die Oberfläche …

Wochenbuch

Wir möchten euch ganz herzlich zu unserem ersten großen Thema begrüßen : Havenger XuneView ™ 4. So wollen wir euch immer wöchentlich auf den Stand der Entwicklung halten und daher so etwas wie ein “Entwicklerwochenbuch” schreiben ( Von einem Tagebuch kann man ja nicht sprechen, da es nicht jeden Tag was Neues gibt 😉 ! ) …

Also dann mal ganz von vorn : Was ist diese Woche alles so an Havenger XuneView ™ 4 passiert ? Die Antwort ist leicht zu beantworten, denn wir haben uns um das Menü gekümmert, das Kontextmenü im Systemtray erweitert und die “Zeichnen” Funktion komplett überarbeitet.

Auf den folgenden 2 Bildern sieht man deutlich was sich an Havenger XuneView ™ 4 geändert hat :

Auf diesem Bild ist sehr gut die überarbeitete “Zeichnen” Funktion zu erkennen. Die Werkzeuge von Formen und Text wurden in einem Kleinen Fenster zusammengefasst und die Eigenschaften zu den Objekten sind somit getrennt erreichbar !

Das Auswählen der Farben wird jetzt durch die neuen Fenster “Objekteigenschaften” und “Farbe ändern” wesentlich erleichtert ! Schluss mit der Auswahl der Farben aus einem simplen Dialogfeld ! Ab jetzt kann jeder seine Farben selbst mischen, oder aus einer der ca. 40.000 vorhandenen wählen …

Ihr fragt euch jetzt bestimmt : 40.000 ? Ja, denn Havenger XuneView ™ 4 stellt standardmäßig mehrere Farbmatrizen zur Verfügung : Normal, Invertiert, 50% Transparenz, Graustufe und Sepia. Diese Matrizen ergeben zusammen ungefähr 40.000 Farben. Doch damit noch nicht genug : Zusätzlich kann man auch unterschiedliche Farbtiefen auswählen, zur Auswahl stehen hier die 8-Bit Matrix mit maximal 256 Farben, die 24-Bit Matrix mit maximal 12.582.912 Farben und die 32-Bit Matrix mit maximal 16.777.216 Farben. Da aber nicht alle Farben in der Größe angezeigt werden können, haben wir uns entschieden jede Matrix mit einer Höhe und einer Breite von 128 Pixeln zu versehen …

Doch auch Farbenwichtel und andere Künstler können sich auf eine andere Funktion freuen : dem Selbstmischen der einzelnen Farben ! Damit auch möglichst viele Farben verwendet und gemischt werden können, haben wir die Funktion noch mit dem Alphawert versehen, dadurch ist es möglich jede Farbe transparent erscheinen zu lassen. Innerhalb der “Zeichnen” Funktion und dem auswählen der transparenten Farbe steht diese Funktion zur Verfügung, doch bei der Auswahl der Hintergrundfarbe wird der Alphawert deaktiviert …

Aber es wurde noch etwas wichtiges eingebaut : Die Auswahl zwischen Primär- und Sekundärfarben ! So ist es möglich eine Farbe für den Hintergrund ( die sekundäre ) und eine für den Vordergrund ( die primäre ) zu verwenden. Aber dadurch wird auch der Farbübergang bei den Texteffekten realisiert !

Doch auch am Menü oder besser gesagt in der Menüstruktur hat sich einiges getan : So ist ein neuer Menüpunkt “Fenster” hinzugekommen, in dem fortan alle geöffneten Fenster der “Zeichnen” Funktion angezeigt werden und so ganz schnell in den Vordergrund geholt oder wieder geöffnet werden können. Sonst hat sich eigentlich an dem Hauptmenü relativ wenig getan, außer dass es eine weitere Auflösung ( SD : 2560 x 1920 Pixel, HD 2560 x 1440 Pixel ) gibt. Zusätzlich wurde der Menüpunkt “Datei entfernen” durch den Punkt “Element aus dem Index entfernen” ersetzt.

Aber auch am Handling wurde etwas verbessert : So ist es jetzt möglich ein Lesezeichen für einen Ordner festzulegen, welches beim nächsten Öffnen des Ordners automatisch zu dem Element springt, welches als Lesezeichen zuvor festgelegt wurde. Aber dies ist nicht die einzige Funktion um in großen Ordnern die Übersicht nicht zu verlieren, denn mit der Funktion “Gehe zu Indexposition” ist es nun viel leichter durch den Index zu navigieren als sich erst durch hunderte Bilder durch zu suchen …

So nun aber genug zu dem Hauptmenü und dem “Zeichnen Wirr-Warr”, denn auch im Systemtray hat sich etwas getan :

Das Menü des Systemtrays hält sich eigentlich mit großen Änderungen zurück, dennoch sind es kleine aber feine Änderungen ! So wurde der Menüpunkt “Zuletzt verwendete Dokumente” integriert und der Punkt “Funktionen” um die Einträge “Erstellten Index dekomprimieren” und “Erstellten Index komprimieren” erweitert !

Aber es gibt noch eine Änderung : Das Hintergrundbild wird in Zukunft nicht mehr über die Menüs geändert, sondern über ein eigenes Fenster, welches nicht nur die Optionen “Zentrieren”, “Kacheln”, und “Strecken” bietet, sondern zudem noch die Optionen “Anpassen” und “Füllung” …

Was es mit diesen Funktionen genau auf sich hat werdet Ihr bald erfahren, denn kommende Woche wollen wir uns vor allem mehr um die Anpassung der Fenster an den neuen Stil kümmern und die Einstellungsmöglichkeiten erweitern …

Wir wünschen euch bis zum nächsten Mal alles Gute,
Eure Avalon Studios

Gedanken verfassen